Wir machen die Sonne
für Sie nutzbar

Mehr über uns erfahren Jetzt kontaktieren

Kompetent

Erfahren

Zukunftsorientiert

Über Uns

Seit über 25 Jahren ist die Drechsler Solar GmbH mit ehrlicher Leidenschaft und breit aufgestelltem Sachverstand im Bereich der alternativen Energien für Sie da.

Unser Umwelt-Engagement ist von Anfang an Teil der Firmenphilosophie. So wurden unsere Arbeiten bereits 1996 mit dem Umweltpreis des Landkreises Kronach ausgezeichnet.

Zusammen mit unserem Partner der Sonne und unseren sechs Mitarbeitern tragen wir heute mehr denn je zur Reduzierung der CO²-Belastung unseres Klimas bei.

Urkunde für den Umweltpreis des Landkreises Kronach

Unser Team

Aktuelles

Hier informieren wir Sie demnächst über unsere ganzheitlichen Systemlösungen, Firmenentwicklungen und Neuigkeiten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien. Schauen Sie vorbei!

Produkte

Solarwärme

Die Sonnenstrahlung erzeugt Wärme, die mithilfe von Wasser im Haushalt verteilt und genutzt wird.

Mehr erfahren

Solarwärme

Was ist Solarwärme?

Ob als Warmwasseraufbereitung im Bad oder als Wärmenutzung für die Heizung: Die Solarwärme ist in vielfältiger Weise nutzbar.

Hauptkomponenten

  • Sonnenkollektoren (Inndach, Aufdach)
  • Solarstation
  • Wärmespeicher (Frischwasserstationen)
Merkmale

Die Sonnenkollektoren sammeln mithilfe eines schwarzbeschichteten Absorbers bis zu 95 % des einfallenden Lichts und wandelt dieses in Wärme um. Diese wird mit einem Wasser-Solarflüssigkeits-Gemisch in ein Solarthermie Speicher transportiert.

Anwendungsbeispiele
  • Einfamilienhäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Unternehmen mit viel Wasserverbrauch (Friseurbetriebe, Metzgereien, Fischaufzucht...)

Heizen Sie mit der Energie der Sonne.

Die Standardlösung: grundlegend versorgt
  • Pro Person 1,5 bis 2 qm Kollektorfläche
  • Pro Person 75 bis 100 l Boilervolumen
  • Solare Deckungsrate für Warmwasser: 50-70 %
  • Branchenbewährt
Die Profilösung: für bis zu zwei Haushalte
  • Kollektorgröße: 16 bis 40 qm
  • Gesamte solare Deckungsrate bei gut gedämmtem Neubau und Warmwasserbedarf für vier Personen: 36 bis 50 %
  • Optimaler Systemwirkungsgrad durch Schichtladesystem (Schichtlademodul)
  • Hygienisches Brauchwasser durch Warmwasseraufbereitung im Durchlauf (Frischwassermodul) für bis zu zwei Haushalte
Kollektoren (von SONNENKRAFT)


Der Hochleistungskollektor SK 500 von SONNENKRAFT besteht aus …

… einer tiefgezogenen Aluwanne,

… einem hochselektiven Vollkupferabsorber,

… einer 55 mm dicken Dämmung,

… einer Randisolierung,

… hagelfestem Solarsicherheitsglas und einer Tauchhülse für den Fühler.

  • Gesamtfläche: 2.56 m²
  • Lichteintrittsfläche: 2.30 m²
  • Nettofläche: 2.20 m²
  • Gewicht: 49 kg

Der erforderliche Kollektormindestertrag von 525 kWh/m² pro Jahr wird erreicht Geprüft von SPF Rapperwill und ITW Stuttgart.



Indachkollektoren

Falchkollektor Modell SK 500

IMK 1 Meter hoch

Bestellbezeichnung

IMK2Q

IMK3Q

IMK4Q

IMK5Q

Scheibenanzahl

2

3

4

5

Breite außen in mm

2026

3019

4012

5005

Höhe außen in mm

1055

1055

1055

1055

Bruttofläche in m²

2

3

4

5

Aperturfläche in m²

1,8

2,7

3,3

4,3

Nettofläche in m²

1,7

2,6

3,2

4,2

Inhalt in l

1,3

1,6

1,9

2,2

Gewicht in kg

50

80

100

130

IMK 2 Meter hoch

Bestellbezeichnung

IMK4

IMK6

IMK8

IMK10

Scheibenanzahl

2

3

4

5

Breite außen in mm

2026

3019

4012

5005

Höhe außen in mm

2010

2010

2010

2010

Bruttofläche in m²

4

6

8

10

Aperturfläche in m²

3,8

5,6

7,25

9,3

Nettofläche in m²

3,6

5,4

7,2

9

Inhalt in l

2,1

3,2

4

4,4

Gewicht in kg

90

140

190

240




Vakuumkollektoren

Der Vakuumkollektor mit CPC-Spiegel ist ein hochwertiges und ausgereiftes Produkt von SONNENKRAFT. Die Erfahrung mit dem 100 Jahre alten Prinzip der Thermoskanne sowie der Spiegeltechnologie kalifornischer Solarkraftwerke wurden hier in mehrjähriger Forschungsarbeit vereint! Das Ergebnis ist ein leistungsstarker Kollektor.



Indachmodulkollektoren - Indachkranmodulkollektoren

Technische Daten:

Bezeichnung

VK29

VK22

Vakuumröhren

16 St.

12 St

Bruttofläche

2,9 m²

2,17 m²

Apertur- Nettofläche

2.55 m²

1,92 m

Kollektorinhalt

2,6

2,0 l

Druckverlust 200L/h ( Low-flow)

0,2m WS

0,1m WS

Druckverlust 400L/h (High-flow)

0,7m WS

0,5m WS

Gewicht

48 kg

35 kg

Länge

1830 mm

1830 mm

Höhe

1638 mm

1638 mm

Dicke

120 mm

120 mm

Jahresertrag

ca. 584kWh/m²

ca. 584kWh/m²

Farbe

blaugrau

blaugrau

Anschluß

3/4" flachdichtend

3/4" flachdichtend



Vakuumkollektor

Einfach und schnell ...

... erledigen wir von Drechsler Solar Technologien die Montage. Von der Planung über die Finanzierung bis hin zur reibungslosen Anbringung kümmern wir uns um Ihre neue Energieversorgung: Eine Firma - ein Konzept - ein Guss.

Voraussichtliche Lieferzeiten:

Standardanlagen 1 – 3 Wochen, Sonderanlagen 5 Wochen

Voraussetzungen:

Wir möchten Ihnen ein einwandfreies Ergebnis bieten. Daher bitten wir Sie, genaue Angaben zu den Bedingungen vor Ort im Bestellformular aufzuführen.

Montage mit dem Autokran:

Bitte kontrollieren Sie, ob die Zufahrtswege und der Abstellplatz für den Autokran geeignet sind. Achten Sie dabei auf einen tieferen Dachvorsprung, enge Gassen und niedrige Unterführungen. Es ist eine Kranauslegelänge von 22 m möglich!

Dreiecksform

Die unterschiedliche Montageformen lassen die Befestigung der Solaranlage auf fast jeder Flächenform zu. Sprechen Sie uns an, wir gehen auf Ihre baulichen Gegebenheiten ein. Profitieren Sie von individuellen Anpassungsmöglichkeiten. Die Montage ist auch auf Pergolen und Wintergärten möglich.

Beispiel: Familie Heinze in Bamberg: 11,2 qm IMK Sonderformat (Dreiecksform), Warmwasser-Bereitung u. Heizungsunterstützung mit Brennwertgerät und 750 l Pufferspeicher

Flachkollektoren

Beispiel: Egon Herrmann in Hummendorf: 10 qm Flachkollektorenanlage für Warmwasser-Aufbereitung und Heizungsunterstützung

Aufdachkollektoren

Beispiel: Harald Hartmann in Schneckenlohe: 15 qm Aufdachkollektoren für Warmwasser-Aufbereitung und Heizungsunterstützung mit Holzkessel

Freiaufstellung

Beispiel: Klaus Kauschke in Hummendorf: 7,5 qm Kollektoranlage (Freiaufstellung) für Warmwasser-Aufbereitung

GRAMMER TWINSOLAR

Die Systeme von GRAMMER TWINSOLAR erhalten Sie komplett betriebsfertig:

Die integrierten PV-Module sorgen für die Stromversorgung des Ventilators, die Absorber für wohlige Wärme und die stabilen Lüftungsrohre bringen die warme, frische Luft dorthin, wo sie gebraucht wird.

Eine automatische Regelung sorgt für die Abstimmung der Komponenten auch während Ihrer Abwesenheit. Ganz nach Ihren Vorstellungen bringen wir die Sonnenkollektoren mit der Ausrichtung nach Süden, Südost oder Südwest auf dem Dach oder an einer Wand an. Ob vertikal oder horizontal: Mithilfe einer Trägerkonstruktion montieren wir den Sonnenkollektor passend zum Untergrund. Es besteht auch die Möglichkeit, mehrere Elemente zu koppeln.

Unser Service: Rufen Sie uns an!

Die Anlage ist einfach zu installieren. Mit einfachem Heimwerkzeug und detaillierten Instruktionen installieren Sie das System in wenigen Stunden. Bei Fragen hilft Ihnen unser Telefon-Service gerne weiter. Profitieren Sie von langlebigen Materialien des Systems ohne laufende Kosten. Die Kollektoren arbeiten autark (netzunabhängig) und wartungsfrei.

Belüftung, Entfeuchtung, Wärme
Klimaoptimierung – Geruchsverbesserung – Erhaltung der Bausubstanz

Feuchte und nicht klimatisierte Räume sind eine Zumutung. Schimmel, Modergeruch und Pilzbildung sind häufig die Folge. Durch richtiges Lüften und Heizen schützen Sie Ihre Gesundheit und vermeiden Schäden an Mobiliar sowie Bausubstanz. Leider sind diese Maßnahmen in selten bewohnten Räumlichkeiten schwierig umzusetzen

Die Lösung heißt: solarbetriebene Energielüftung.

Dieses Belüftungssystem ersetzt die feuchte Luft im Haus durch trockene Warmluft. Dafür leitet ein Ventilator die von der Sonne erwärmte Luft im Kollektor in die Wohnung. So kommen Sie stets in ein wohl temperiertes und belüftetes Haus zurück. Das System läuft ohne Ihre Anwesenheit und ohne Netzanschluss – einfach und einbruchsicher.

Ihre Vorteile:

  • Feuchtigkeit und schlechte Gerüche verschwinden
  • Heizkosten sinken

Das Einströmen der Luft lässt sich von innen steuern. Die Anlage wird stets automatisch durch die Sonne kontrolliert und betrieben.

Bestens geeignet für:

  • Wochenendhäuser
  • Berghütten
  • Ferienwohnungen
  • Wohnhäuser aller Art

Kollektoren

Leistung

Schon bei geringer Strahlung – also bei bewölktem Himmel – beginnt der GRAMMER TWINSOLAR zu arbeiten und transportiert frische warme Luft ins Gebäude.

Bei Spitzenstrahlung beträgt die Temperaturerhöhung bis zu 40 Grad Celsius mit einer Nutzleistung von 700 W/m². Die maximale Strahlungsintensität der Sonne beträgt – unabhängig von der Jahreszeit – 1000 Watt pro m² Kollektorfläche.

Gerade an kalten klaren Wintertagen ist diese Spitzenleistung zu beobachten. Bis zu 70 % der einfallenden Sonnenenergie wandelt der GRAMMER TWINSOLAR in thermische Energie um und führte diese dem Gebäude zu.

Kaum ein Unterschied bei niedrigen Außentemperaturen

Dabei sind die Strahlungssummen in den Übergangsmonaten mit oftmals niedriger Außentemperatur kaum geringer als in den Sommermonaten. Also die beste Voraussetzung für den Betrieb eines GRAMMER TWINSOLARs.

Verlassen Sie sich auf die Leistung des GRAMMER TWINSOLARs und profitieren Sie von guter, frischer Luft.

Beispiele

Von der kleinen Holzhütte bis zum Einfamilienhaus: gute Luft braucht es überall.

Solarstrom

Vom Himmel in die Steckdose: Solarstrom macht Energie aus Sonnenstrahlen im ganzen Haus nutzbar.

Mehr erfahren

Solarstrom

Module

Photovoltaik: Solarzellen wandeln Lichtenergie direkt in elektrische Energie um. So wird aus Tageslicht Gleichstrom erzeugt. Dieser kann einerseits in Batterien gespeichert werden oder mithilfe eines Wechselrichters in Wechselstrom umgewandelt und in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Eine netzgekoppelte PV-Anlage besteht im Wesentlichen aus folgenden Komponenten:

  • PV-Generator mehrere PV-Module in Reihen- und Parallelschaltung mit Montagegestell
  • Generatoranschlusskasten
  • Gleich- und Wechselstromverkabelung
  • Wechselrichter
  • Schutz- und Zähleinrichtungen
Merkmale

Hauptmerkmal von netzgekoppelten PV-Anlagen ist ihre Anbindung an das öffentliche Strom-versorgungsnetz. Im Rahmen des 100.000-Dächer-Programms (seit 1999) und des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (seit 2000) hat die Bundesregierung Markteinführungsprogramme für netzgekoppelte PV-Anlagen gestartet.

Anwendungsbeispiele von PV-Anlagen

  • Umwelt-Meßtechnik

  • Leuchtfeuer und Bojen für die Schiffahrt

  • Beleuchtung von Hinweistafeln

  • Pumpsysteme für Bewässerung

  • Wasserversorgung in der Landwirtschaft

  • Warnleuchten für die Luftfahrt

  • Kathodischer Korrossionsschutz

  • Meerwasser-Entsalzungsanlagen

  • Leuchtbojen für den Fischfang

  • Netzverbundanlagen

  • Wohnmobile, Boote und Yachten

  • Freizeit, Kleingartenanlgen

  • Dezentrale Inselstromlösungen

  • Mikrowellen-/Radio-Verstärkerstationen

  • Elektrifizierung abgelegener Häuser

  • Medizinische Einrichtungen in ländl. Regionen

  • Stromversorgung von Ferienhäusern

  • Notstromversorgung für Katastrophenfälle


Photovoltaik Hochleistungsmodule

Dank intensiver Forschungsarbeit, stetiger Weiterentwicklung der Produktionsverfahren und einer hochautomatisierten Fertigung erreichen KYOCERA Solarmodule der neuesten Generation einen ausgezeichneten, konstanten Qualitätsstandard. Die resultierenden Wirkungsgrade sind dabei bemerkenswert hoch.

Auf alle KC-Typen gewähren wir 25 Jahre Leistungsgarantie.

Je nach Standort erzielen unsere Solaranlagen über 900 kWh/Jahr Solarenergie pro installiertem kW Modulleistung. Bei einem Vierpersonenhaushalt z. B., mit einem durchschnittlichen Energiebedarf von 3.600 kWh pro Jahr liefern 2 kW Modulleistung etwa 50 % des jährlichen Strombedarfs.


TYP KC 120-1
Beschreibung:

Technische Daten:

Maximalleistung Pmax (W)

IMK2Q

IMK3Q

IMK4Q

IMK5Q

Max. Abweichung von Pmax (%)

2

3

4

5

Breite außen in mm

2026

3019

4012

5005

Höhe außen in mm

1055

1055

1055

1055

Bruttofläche in m²

2

3

4

5

Aperturfläche in m²

1,8

2,7

3,3

4,3

Nettofläche in m²

1,7

2,6

3,2

4,2

Inhalt in l

1,3

1,6

1,9

2,2

Gewicht in kg

50

80

100

130



TYP KC 80
Beschreibung:

Technische Daten:

Bezeichnung

VK29

VK22

Vakuumröhren

16 St.

12St

Bruttofläche

2,9 m²

2,17 m²

Apertur- Nettofläche

2.55 m²

1,92 m

Kollektorinhalt

2,6

2,0 l

Druckverlust 200L/h ( Low-flow)

0,2m WS

0,1m WS

Druckverlust 400L/h (High-flow)

0,7m WS

0,5m WS

Gewicht

48 kg

35 kg

Länge

1830mm

1830mm

Höhe

1638mm

1638mm

Photovoltaik Hochleistungsmodule

Pmax ist die maximale Leistung, die die PV-Anlage liefern kann.

  • 12 Jahre auf 90 % der minimalen spezifizierten Pmax bei Standard-Testverbindungen
  • 25 Jahre auf 80 % der minimalen spezifizierten Pmax bei Standard-Testverbindungen
  • Jedes Modul durchläuft eine umfassende Endkontrolle mit Einzelerfassung
  • KYOCERA-Solarmodule übertreffen die international festgelegten Sollwerte und entsprechen insbesondere den Anforderungen gemäß:
  • IEC61215, International Electrotechnical Commission, TÜV Rheinland - Germany, University of Port Elizabeth - South Africa
  • DIN VDE Schutzklasse II, TÜV Rheinland
  • CE-Konformität
  • UL1703, US Standard for Safety, Underwriters Laboratories,
  • JIS, Japanese Industrial Standard
  • ESTI / Ispra CEC-Specification 503. Commission of the EU Communities

Biomasse

Nachhaltig und nachwachsend: Biomasse versorgt Haushalte klimaneutral mit Wärme und Energie.

Mehr erfahren

Was ist Biomasse?

Ob flüssig oder fest: Die Energie aus Biomasse versorgt immer mehr Menschen mit Wärme und Energie. Gewonnen wird die Biomasse aus speziell angebauten Energiepflanzen, wie Raps oder Mais, sowie aus Reststoffen wie Stroh, Biomüll und Gülle. Der Unterschied zu fossilen Energieträgern: Bei der Nutzung von Biomasseenergie entstehen nur so viel Treibhausgas-Emissionen wie die Pflanze während ihres Wachstums der Atmosphäre entnommen hat. Der CO2-Kreislauf ist somit ausgeglichen. Profitieren Sie von regenerativ nutzbarer Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen.

Bei uns erhalten Sie folgende Biomasse:

  • Stückholz
  • Hackschnitzel
  • Pellets
  • Miskundus (Schilfgras)
  • minderwertiges Getreide

Hier sind moderne und hochentwickelte Ofensysteme für Sie im Einsatz. Ob einfache oder gemischte Biomassenutzung (manuelle oder automatische): Mit den Öfen der Firmen Guntamatic (www.guntamatic.com) oder Wagner & Co. (www.wagner-solar.com) entstehen echte Qualitätsprodukte.

Ökologische
Heizsysteme

Sie ist unerschöpflich, umweltfreundlich, klimaverträglich und risikoarm: Heizen Sie mit den Strahlen der Sonne.

Mehr erfahren

Was sind ökologische Heizsysteme?

Die Sonne ist für uns Energielieferant Nummer Eins!

Mithilfe der Systemregelung für die Solarenergiegewinnung optimieren wir jedes nur mögliche Heizsystem (auch älteren Baujahres).

Komponenten:

  • Kollektoren
  • Puffersysteme
  • Frischwassertechnologien
  • Systemregler

Ihre Vorteile eines ökologischen Heizsystems:

  • Attraktive Fördermittel durch Bund und Länder
  • Umweltfreundliche Energie
  • Qualifizierte Berater an Ihrer Seite
  • Wertsteigerung der eigenen Immobilie

Langjährig eigebaut: Der Systemregler von DigiENERGY (www.digienergy.de)
(Fernsteuerung über das Internet möglich - siehe Lifesteuerung)

Sie möchten uns kontaktieren? Rufen Sie uns einfach unter der 09261 / 63 399 an.

Referenzen

Seit über zwei Jahrzehnten erhalten unsere Kunden bei uns hochwertige Arbeiten in den Bereichen Ökologische Heizsysteme, Biomasse, Solarstrom und Solarwärme. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Leistungen und stöbern Sie in unseren Referenzen.

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Ober­obern­dorf bei Zap­fen­dorf Bau­jahr 2000

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Ober­obern­dorf Bau­jahr 2000 und 2005

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem und So­lar­strom­an­la­ge: Knel­len­dorf Bau­jahr ab 1995

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Ro­then­kir­chen Bau­jahr 2002

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem und So­lar­strom­an­la­ge: Stock­heim Bau­jahr 2005

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Creid­litz Bau­jahr 2002

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Ober­obern­dorf bei Zap­fen­dorf Bau­jahr 2000

öff­nen

So­lar­sys­tem für Warm­was­ser und Hei­zungs­tem­pe­rie­rung: Gast­wirt­schaft und Metz­ge­rei Bau­jahr 2006

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem und So­lar­strom­an­la­ge: Mau­sen­dorf bei Son­ne­berg Bau­jahr 2006

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Möd­litz Bau­jahr 2002

öff­nen

Frisch­was­ser Tech­no­lo­gie: Hy­gie­nisch ein­wand­frei­es Trink­was­ser

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Gem­lenz bei Kulm­bach Bau­jahr 1999

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Gem­lenz bei Kulm­bach Bau­jahr 1999

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem und Pho­to­vol­ta­ik-An­la­ge: Tet­tau Bau­jahr 2006

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Herr Amann Ober­obern­dorf bei Zap­fen­dorf Bau­jahr 2000

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Ober­obern­dorf bei Zap­fen­dorf Bau­jahr 2000

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Knel­len­dorf Bau­jahr 1995

öff­nen

Öko­lo­gi­sches Heiz­sys­tem: Gem­lenz bei Kulm­bach 1999

öff­nen

Hier informieren wir Sie in Kürze über unsere Leistungen.

So­lar­strom An­la­gen: Au bei Küps Bau­jahr 2004

öff­nen

So­lar­strom-An­la­ge: Bau­hof Bau­nach Ge­samt­leis­tung 4224Wp

öff­nen

So­lar­strom-An­la­ge: Mit­witz Bau­jahr Fe­bru­ar 2008

öff­nen

So­lar­strom-An­la­ge: Küps Bau­jahr 2005

öff­nen

So­lar­strom-An­la­ge: Ev. Kir­chen­ge­mein­de Stock­heim Bau­jahr 2002

öff­nen

So­lar­strom-An­la­ge: Haarth Bau­jahr Juli 2005

öff­nen

So­lar­strom-An­la­ge: Grund­schu­le Burg­grub Bau­jahr 2004

öff­nen

So­lar­wär­me: Stock­heim Bau­jahr 1997

öff­nen

So­lar­wär­me für Bad und Haus: Hass­lach bei Kro­nach Bau­jahr 2005

öff­nen

So­lar­wär­me für Bad und Haus: Stock­heim Bau­jahr 2007

öff­nen

So­lar­wär­me: Burg­grub Bau­jahr 1999

öff­nen

So­lar­wär­me: Burg­grub Bau­jahr 1999

öff­nen

So­lar­wär­me für Haus und Bad: Fö­ritz Bau­jahr 2006

öff­nen

So­lar­wär­me: Küps Bau­jahr 2006

öff­nen

So­lar­wär­me: Stock­heim Bau­jahr 2006

öff­nen

Live-Steuerung

Ihre intelligente Steuerung für Zuhause

Statten Sie Ihr Zuhause mit der Livesteuerung aus und steuern Sie ganz bequem alle wichtigen Abläufe. Konfigurieren Sie die Anlage und steigern Sie durch die Automatisierung Ihre Energieeffizienz. Haben Sie Zählerstände, Temperaturverlauf, Kollektorverlauf sowie Energie- und Jahresverlauf stets im Blick – ganz komfortabel.

Die Livesteuerung ist über jedes internetfähige Gerät nutzbar.

Probieren Sie es aus: Verwenden Sie die Simulationssoftware des Herstellers DigiENERGY Simulation

Downloads

PDF-Version des Präsentationsbeitrages von Dr.-Ing. Andreas Schütte zur Veranstaltung: Butter oder Biogas am 20.2.08 in Mitwitz (PDF-Datei, 430 kB)

Jetzt herunterladen

Flyer "Bürgersolaranlagen" (SOLID) - (PDF-Datei, ca. 125 kB)

Jetzt herunterladen

GEKO Gebäude- und Energiekonzepte Dipl.Ing.(FH) Jörg Wicklein, Coburg

Jetzt ansehen

Radio-Beitrag im DLF zum Fachvortrag von Manfred Drechsler: "Thermie - und Phtovoltaikanlagen" im Auftrag des BR (Heiner Gremer) vom 22.3.2007 (mp3-Datei, ca. 3,6 MB)

Jetzt anhören

Infoblatt: Neue Wegen in der Innendämmung (PDF-Datei, 730 kB) Herausgeber: BINE Informationsdienst

Jetzt herunterladen